Skip to content

RS 500 Album Challenge: Nr. 488 Hüsker Dü – New Day Rising (1985)

Juni 10, 2013

Dem Rulez:

Ich höre das Album (soweit es geht) am Stück in der vorgegeben Reihenfolge. Ich skippe keinen Titel und werde in den seltensten Fällen einen zweiten Durchlauf vornehmen.
Ich werde keine Künstlerhistorie recherchieren und nur auf meinem vorhandenen Wissen und dem gehörten Album aufbauend eine völlig subjektive Meinung zum Ausdruck bringen, die keinerlei Absolutheitsanspruch erhebt, auch wenn es so klingen sollte. Album-Cover werde ich (soweit nicht anders angegeben) von amazon.de „borgen“ und verlinken. Diese Seite wird in keiner Weise gewerblich genutzt und ist somit „kostenlose“ Werbung…
Am Ende gibt es ein Fazit, eine Schublade und einen Besten Track.
Problem? Contact me. 🙂

Hüsker Dü – New Day Rising auf Amazon.de

Album:
Eine verstimmte Gitarre, ein blubbernder Bass und ein fix geklopptes Schlagzeug? Ach ja…und ein paar Typen, die diese Instrumente weder beherrschen, noch anständig singen können? Never mind… It’s Punk! Hüsker Dü (Was sich manche Bands so bei ihre Namensgebung denken…ab und an nicht allzu viel, scheint’s) sind eben dieser durch und durch. Da wird geschrammelt und gekrächzt, dass es ein fröhliches Ohrenbluten ist. Kein einziger langsamer Song dabei (ok, „Celebrated Summer“ wird wohl die offizielle Ballade der Scheibe sein… immerhin fast auf Midtempo runtergebremst), 15 Titel in knapp über 40 Minuten runtergerotzt. Da stehen einem die Haare zu Berge, ohne, dass man auch nur das Zuckerwasser angesetzt hat.

Fazit:
So muss ne Punk-Scheibe klingen. Billig, leicht atonal, und volle Pulle.  Dass die Instrumente allesamt irgendwie so extrem drucklos klingen, schreibe ich einfach mal heutigen Hörgewohnheiten zu, wo ja einfach mal alles „määääär Basssss“ braucht.

Meine Schublade:
Punkrock

Bester Track:
Der völlig kaputte Rausschmeißer „Plans I Make“ ist diesmal Goldmedalist. Hier lassen alle nochmal richtig die Sau raus, bevor das Tonstudio wohl voll Anarchie den Freitod durch spontane Selbstentzündung wählte (nicht, dass sowas jetzt wirklich passierte, es wäre nach so nem Brecher nur nachvollziehbar). Da will man doch gleich mal Schulter voran in den nächsten Lederjacken- und Farbtopfiro-Träger springen.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: